Britischer Journalist Herbie Sykes spielt mit „Täve“ Friedensfahrt nach

 

Besuch von der Insel im Friedensfahrtmuseum in Kleinmühlingen / Gast übergibt neben Erinnerungen auch finanzielle Spende

Es war ein lustiger Nachmittag kürzlich im Friedensfahrtmuseum in Kleinmühlingen. Leiter Horst Schäfer konnte an diesem Tag einen lieben Gast im schon weihnachtlich geschmückten Gesellschaftsraum begrüßen:

Herbie Sykes, englischer Sportjounalist und Kenner der Friedensfahrt, hatte sein Kommen angekündigt, und wenn es um diese Fahrt geht, dann darf in der Regel der allen bekannte ehemalige Matador der Landstraße, Gustav-Adolf Schur, genannt „Täve“, nicht fehlen.

Volksstimme_-_Schoenebeck_-_2016-12-07_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • 1.101